Liebe Freunde, Abenteurer und Unterstützer, ja, wir sind also Wiederholungstäter! Wir haben wieder ein großes Projekt vor uns, aber der Reihe nach….

Weiterlesen

Vergangenen Freitag um 20 Uhr hatte das Warten für unsere Familie, Freunde, Bekannte, Fans und alle die sich für unsere Reise begeistern ein Ende. Wir haben zum ersten Mal unseren Film „Trio for Rio“ einem Publikum vorgeführt. Unsere Vorpremiere, in der Kulturbar Kukoon, in Bremen

Weiterlesen

Am Freitag, den 22. Juni 2018 um 19:30 Uhr ist es soweit. In der Bar Kukoon, Buntentorsteinweg 29 in 28201 Bremen, präsentieren wir zum ersten Mal unser ausgewähltes Filmmaterial der Öffentlichkeit. 24 Länder, 28.454 km, 1554 Stunden im Fahrradsattel, von Deutschland bis Brasilien: 467 Tage lang haben wir Nico Schmieder, Julian Schmieder

Weiterlesen

Liebe Unterstützer des Trio for Rio, wir haben unser Crowdfundingziel/unsere Zielsumme bei Indiegogo leider nicht erreicht. Auf Euren Paypal-Konten müsste Euer Unterstützungsbetrag bereits wieder eingegangen sein. ABER: den Film wird es im neuen Jahr trotzdem geben! Sehr viele Unterstützer haben bereits zugesagt, dass sie den Film unbedingt sehen wollen, auch wenn wir nun auf eine Produktionsfirma, die englischen und spanischen Untertitel, sowie auf eigens komponierte Musik wohl verzichten müssen. Thomas Köke, der bereits die Trailer geschnitten und den besten Überblick über unser Rohmaterial hat, wird nun auch den gesamten Film produzieren. Er arbeitet an der Hochschule Bremen und bildet dort TV-Journalisten aus. Auf uns war er gestoßen, weil er selbst […]

Weiterlesen

Servus Miteinander, die lange Zeit des Wartens hat hiermit ein Ende. Wir präsentieren stolz unseren ersten Trailer zu unserem geplanten Crowdfunding Projekt, mit welchem wir unseren Traum vom Film über unsere Reise zu Olympia 2016 in Rio realisieren wollen. Wie ihr seht arbeiten wir eifrig an unserem Film-Projekt. Seid gespannt und viel Spass beim anschauen. Wir haben noch 2000 Kilometer vor uns und freuen uns auf die herbstliche Heimat im Oktober. Grüße aus Spanien, Nico und Julian

Weiterlesen

Unser letzter Blog wurde noch in der Tiefebene Kolumbiens verfasst, inzwischen hat uns die  längste Gebirgskette der Welt, die scheinbar unendlichen massiven Anden, fest im Griff. Täglich machen wir äusserst schweisstreibende Höhenmeter, wieviele Meter wir bereits auf unserer Reise in die Höhe geklettert sind wissen wir leider nicht genau, einige Zehntausende sind es bis dato auf jeden Fall gewesen. Wieder sind wir zahlreichen interessanten Menschen begegnet, so treffen wir Fabian aus Hamburg, welcher seit gut 5 Jahren mit seinem VW-Bus um die Welt kurvt, dank ihm hat nun auch Julians Ebook weitere 200 Bücher im Speicher. In Medellin legen wir einen entspannten Ruhetag bei Cynthia und ihrem Bruder Charles ein, wir fahren […]

Weiterlesen

So, die Feiertage sind überstanden und das komplette Trio ist gut ins Jahr 2016 gerutscht. Nico und Sandro verbrachten den Jahreswechsel im äusserst touristischem und feierwütigem Playa del Carmen, bei Julian im beschaulicherem Tulum ging es vermutlich besonnener ins neue Jahr. In Tulum bekamen wir auch unsere dringend benötigten Ersatzteile, unser Vorrat an Mänteln, Schläuchen und Flickzeug dürfte jedenfalls bis Brasilien reichen, danke Sabrina fürs organisieren und sorry für 15kg Übergepäck. Der Hausstrand von Tulum zählt übrigens, laut National Geographic, zu den Top 25 Stränden der Welt, eignet sich daher hervorragend zum entspannen und baden. Nach 3 Tagen faulenzen am weissem Sandstrand und angenehmen Wassertemperaturen bei karibischen Flair hiess es […]

Weiterlesen

Zusammen mit unserem Freund Brandon aus San Francisco ziehen Nico und Ich weiter nach Santa Cruz, wo wir nach circa 41 Tagen Sandro treffen und damit unser Trio wiedervereint ist. Es gibt einiges zu erzählen, da sich in diesen knapp 6 Wochen, bei unterschiedlichen Streckenverläufen doch so einige Abenteuer und Geschichten ansammelten. Zusammen machen wir uns also auf dem Weg ins Landesinnere nach Visalia, die Hitze ist unerträglich, z.T. steigen die Temperaturen auf 49 Grad Celsius, da wird das radeln zur Qual. Gleichzeitig steht halb Kalifornien in Flammen, die Waldbrände lodern an zig verschiedenen Stellen und sind durch den ständig drehenden Wind unberechenbar, daher fahren wir zusätzlich durch dicken tiefhängenden Rauch. […]

Weiterlesen

Wir haben es geschafft, ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg nach Rio ist gemeistert!!! Nach genau 8349km und 131 aufregenden Tagen sind wir im Herzen Kaliforniens und damit in San Francisco angekommen. Seit unserem letzten Bericht, sind wir weiter die Küste Oregons und damit den Highway 101 in Richtung Süden gefahren. Die letzten Tage in Oregon waren wettertechnisch eher durchwachsen und Nachts wurde es überraschend frisch, allgemein können die Temperaturunterschiede zwischen Tages- und Nachtzeit extrem schwanken, immerhin blieb der (befürchtete) Regen aus. Auf dem 101er sind wir letztendlich auch in Kalifornien weitergefahren und erleben auch hier eine wilde, schöne Küste, welche überraschenderweise relativ dünn besiedelt ist. Kalifornien schickt uns einen Hügel […]

Weiterlesen

Die letzten 10 Tage waren wir einer beeindruckenden Natur extrem nahe und spürten die Urkraft dieses Planeten. Aktive Vulkane, uralte Lavafelder, rauschende Wasserfälle, dampfende Erde, heisse Quellen, raue See und das Alles bei gut 22 Stunden Tageslicht. Der Wind machte uns bei kühlen 4 – 11 Grad dasLeben, gerade auf dem Rad, oft nicht einfach. Die beeindruckende Gastfreundschaft der Isländer wird uns allerdings lange in Erinnerung bleiben, egal ob wir ein Quartier für die Nacht brauchten oder einfach nur nachdem Weg fragten, es wurde uns immer wie selbstverständlich geholfen. Einige Tage lebten wir auf einer kleinen Farm mit Campingplatz komplett kostenlos, im Gegenzug halfen wir beim Bau eines neuen Schuppens und […]

Weiterlesen